• Image 5
  • Image 18
  • Image 2
  • Image 1
  • Image 7
  • Image 6
  • Image 3
  • Image 8
  • Image 9
  • Image 4
  • Image 19
  • Image 10

Winter aktivitaten in Val di Non

 

Sommer aktivitaten in Val di Non

Preisliste ferienwohnungen in Val di Non

ANGEBOTE
UND FERIENPAKETE

Richiedi informazioni

Das Nonstal erstreckt sich entlang den Fluβ Noce, von Mostizzolo, wo der Sankt. Giustinasee beginnt, bis zur Schlucht Rocchetta.

Das Nonstal ist ein idealer Ausgangsort für Wanderungen in den Dolomiten-Gruppe des Brenta, auf Ortles, aber auch für Ausflüge nach Meran, Kaltern in Südtirol. Das Tal ist bekannt für seine Alpenseen: Coredo – Tavon – den Stausee Sankt. Giustinasee, den Tretsee, den Molvenosee, den Smeraldosee und den Tovelsee. Der Tovelsee liegt im Herzen der Brenta-Dolomiten und gehört zum Naturschutzpark Adamello-Presanella-Gruppe.Bemerkenswert ist der Tovelsee mit seiner sommerlichen Rotfärbung, die bis vor einigen Jahren noch zu beobachten war; Ursache: die einzellige Alge „Glenodium Sanguineum Marchesani“.

Ein Besucherzentrum bei dem See informiert über die Geschichte, Fauna und Flora des Sees und des Toveltals.
Das Nonstal, das auch als „Nonsberg“ bekannt ist, wird im Süd-Westen von den Dolomitengipfeln der Brenta, im Norden von der Maddalena Kette, im Osten von der Laugenspitze, dem Penegal und dem Roen, im Süden von dem Gebirge Paganella und dem Bergsattel Andalo umschlossen.
Man erreicht das Nonstal durch das Soletal (Tonalepaβ – Lombardei) vom Etschtal (Mezzocorona) vom Mendelpaβ (durch Caldaro) vom Gampenpaβ (durch Meran).

Mit dem Zug: Eisenbahnlinie von Trient bis nach Cles; von Kaltern bis zum Mendelpaβ mit einer Seilbahn.

Das Nonstal ist ein ideales Gebiet, wo man weitweg von Streβ, erholsame und entspannende Ferien verbringen kann; hier findet man eine wunderbare Landschaft: Wälder, Seen, die stimmungsvolle Dörfer, Schlöβer und Wallfahrtsorte geben der Landschaft ein besonderes natürliches Gepräge.



La Val di Non in Trentino